Bayern

Generalsanierung Schulsportzentrum Bad Windsheim

  • Sanierung Schulsportzentrum
  • Neubau eines Rasenspielfeldes mit automatischer Beregnungsanlage

  • Neubau einer Kunststoffrundlaufbahn Typ B

  • Neubau eines Kunststoffspielfeldes

Fertigstellung                                                                                                2020
  • Leistungen
    Beratung
    Voruntersuchungen
    Planung
    Entwicklung einer situationsspezifischen Sonderbauweise: erhebliche Kosteneinsparung durch das Vermeiden größerer Erdbewegungen
    Ausschreibung
    Bauleitung Leistungsphasen 3 – 9
  • Größe
    13.800 m²
  • Ort
    Sportzentrum Bad Windsheim
  • Auftraggeber
    Landkreis Bad Windsheim
  • Kosten                                                                       1,5 M €
  • Verwendung
    Fußball
    Handball
    Basketball
    Schulsport und Vereinssport

Details zum Projekt

Generalsanierung des vorhandenen Naturrasenspielfeldes


Das ursprüngliche Rasenspielfeld wurde Anfang der 1980er Jahre gebaut. Aufgrund des spezifischen Untergrunds entstanden über die Jahrzehnte hinweg Ausspülungen und als direkte Folge davon großflächige, unregelmäßige Setzungen. Diese Unebenheiten machten die Sportfläche letztlich unbenutzbar und eine Generalsanierung notwendig.

Um dieser Art witterungsbedingter Schäden in Zukunft vorzubeugen, plante das Ingenieurbüro Baumann im Rahmen der Sanierung eine Abdichtung der gesamten Sportfläche mittels einer sog. Sperrschicht. Diese verhindert ein Eindringen von Oberflächenwasser in den Untergrund und in weiterer Folge das Setzen des Geländes aufgrund von Ausspülungen.

Ein klassisches Drainagesystem fordert 0,3% Gefälle. Um dies hier vor Ort zu erreichen, hätte das gesamte Gelände mit erheblichen bautechnischen- sowie Kosten aufwändigen Folgen um insgesamt 60cm angehoben werden müssen.

Daher prüfte und plante das Ingenieurbüro Baumann eine Abdichtung über eine Sperrschicht. Diese ermöglicht eine Gesamtentwässerung über ein hydraulisches Druckgefälle: Überschüssiges Niederschlagswasser wird über den Abflussdruck abgeleitet. Ein Teil des Wassers wird auf diese Weise in den unteren Schichten gespeichert und steht den Rasenpflanzen zur Verfügung. Das so stimulierte Wurzelwachstum führt gleichzeitig zu einer verbesserten Scherfestigkeit.

Diese im Vergleich zu der Alternative (Drainage) effiziente Variante, sparte Kosten in Höhe von netto 300.000 Euro ein.

  • Bodenbelag
  • Fussball
  • Luftaufnahme 2
  • Beachvolley

Lage des Sportfeldes

Kontakt

Sind Sie an einem ähnlichen Projekt Interessiert? Fragen Sie uns.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Wir machen Platz für Sport

Büro Hausheim

Ingenieurbüro Baumann GbR
Pfleghofstraße 14
92348 Hausheim

Büro München

Ingenieurbüro Baumann GbR
Gubestraße 22
80992 München
Tel.: +49 (0) 89 / 307 08 778